Pilgerfahrt 2019

Himmlisch schön und teuflisch gut

war das Wetter, war die Beteiligung, war die Pilgerstrecke und waren die Gedanken, Gebete und Gesänge an den einzelnen Stationen. Die gleichen Prädikate treffen auch auf die musikalische Begleitung und die Bewirtung im Gästehaus bei der Salvatorkirche zu. Kurz um: es war ein gelungener, inspirierender Vormittag.


 

Zum vierten Mal hatten die Krüzzbrür zum Pilgerweg eingeladen. Dieser Einladung sind fast 80 Pilger und Pilgerinnen gefolgt. Der Weg begann beim Teufel und endete beim Erlöser (Salvator). Er führte bei strahlend blauem Himmel über den Lousberg, durch den Müschpark und endete an der Salvatorkirche mit einem Wortgottesdienst.

Zur Stärkung erhielt die Pilgergruppe neben Gottes Segen in der Kirche belegte Brötchen und Kaffee im benachbarten Gästehaus.

Dank gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung mitgewirkt haben, allen Pilgerinnen und Pilgern, die sich die Zeit für diese Art der Besinnung genommen haben, und allen, die mit ihren Spenden diese Pilgertour unterstützt haben.

Ein besonderes Dankeschön an die Hauptunterstützer: an das Sozialwerk Aachener Christen als Betreiber von Salvatorkirche und Gästehaus auf dem Salvatorberg, an den Musikzug der KG Grün-Weiß Lichtenbusch, der Bäckerei Kaussen am Ponttor, der Metzgerei Michael Steins und der Aachener Bank.

Für den Pfarrausschuss Heilig Kreuz

Michael Mathar

Flyer  und Pilgerheft