Kinderkarneval 2019

Während an anderer Stelle der Stadt tierisch ernste Vorbereitungen für eine hochrangige Karnevalsveranstaltung liefen, war im Adalberthaus an diesem Samstagnachmittag von Ernst absolut keine Spur. Ganz im Gegenteil: Viel Spaß und Ausgelassenheit bestimmten den Kinderkarneval Franziska von Aachen, der von den Krüzzbrürn, dem Arbeitskreis St. Tolbet und in diesem Jahr von den Kitas St. Adalbert und St. Marien durchgeführt wurde.

Die beiden Kita-Leiterinnen Marie Bramlage und Nicole Schünemann, beide im Froschkostüm, ließen zu Beginn jedes Kind erzählen, was es denn selbst für ein Kostüm trage. So stellten die kleinen Prinzessinnen, Tiere, Polizisten, Indianer, Meerjungfrauen und noch viele andere ihre Verkleidungen vor. Das eigentliche „Warm up“ begann aber erst bei den Mitmachliedern, wie beispielsweise beim Flummilied, in dem es darum ging, Körperteile so wackeln zu lassen als seien keine Knochen in ihnen. Zwischen all den interaktiven Aktionen und Singspielen gab es Momente, in denen die Kinder und Erwachsenen aufmerksame Zuschauer und Zuhörer waren, und zwar bei den Auftritten der Karnevalsgruppen.

Anmoderiert von Kinderpräsident Philipp präsentierte sich als erste Gruppe der närrische Nachwuchs der Duemjroefe – die Duemjroefe-Kids. Erwähnenswert ist nicht nur, dass die Rathausgarde Öcher Duemjroefe 1953 e.V. in diesem Jahr ihr 6×11 jähriges Bestehen feiert, sondern vielmehr dass die Duemjroefe nun schon zum zweiten Mal für eine kurzfristig abgesagte Gruppe eingesprungen sind. Krüzzbrür-Programmgestalter Helmut Jacobi bedankte sich hierfür ganz herzlich bei der Betreuerin Sabine Brust mit einem Blumenstrauß.

Etwa in der Mitte der Veranstaltung standen gleich drei Leons  auf der Bühne, Kinderprinz Leon III. mit Till Leon sowie Jungoffizier Leon von der 1. Großen Brander KG. Sie hatten die Jugendgruppe mit Jugendmarie Pia, die Kindergruppe mit Kindermarie Sophia und die Bambinis mitgebracht, die allesamt ein tolles Tanzprogramm geboten haben.


 

Den Nachmittag abgeschlossen hat die KG Tanzgruppe Friesenrath e.V. An der Spitze Tanzmarie Andrea, die sich leider bei ihrem Tanz verletzte. Wir wünschen ihr möglichst baldige Genesung, damit sie in dieser Session noch viele mit ihrem Tanz begeistern kann. Die „Helpe Jonge“ in ihren gelben Hosenträgern, die kleine Garde und die mittlere Garde zeigten klasse Darbietungen. Der Showtanz der großen Garde jedoch war das Highlight, im wahrsten Sinne des Wortes, denn viele kleine Lämpchen leuchteten an ihnen. Mit ihrer Bauarbeiterverkleidung thematisierten sie den personellen Umbau im Vorstand der KG Friesenrath e.V.

Ein rundum toller, karnevalistischer Kindernachmittag ging zu Ende. Ein Dank gilt allen, die im Hintergrund mitgewirkt haben, der Waffelbäckerin, den Würstchen- und Puffelverkäufer/innen, der Mannschaft hinter der Theke, Franz-Josef Billen an der Technik und der Bäckerei Nobis fürs Sponsoring der Printenorden und Puffel.

Jetzt schon vormerken und getrost weitersagen: nächster Kinderkarneval Franziska von Aachen am 15. Februar 2020.

Michael Mathar