Martinszug 2021

Wieder kein St. Martin in Heilig Kreuz

Der Presse war zu entnehmen, dass sich Aachen auf die Rückkehr der Martinszüge freut, für die nun im öffentlichen Raum laut Coronaschutzverordnung die gelockerten Vorgaben für Veranstaltungen unter freiem Himmel gelten. Für Zusammenkünfte in Innen­räumen gelten jedoch strengere Regeln.

Gerne hätten wir den Kindern der Kita Heilig Kreuz, den Kindern der GGS-Schule am Lousberg und noch vielen weiteren Kindern eine Freude gemacht. Gerne hätten wir St. Martin in Heilig Kreuz mit all seinen organisatorischen Vorbereitungen wie vor Coronazeiten stattfinden lassen. Allerdings es ist ja nicht nur der Laternenumzug durchs Pontviertel, bei dem die Kinder, Pferd und Reiter folgend, stolz ihre selbst gebastelten Laternen vor sich her tragen und zur Musik der begleitenden Kapelle Martinslieder singen. Traditionell beginnt St. Martin in Heilig Kreuz mit einem 20-minütigen Impuls in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche. Hier wird anhand von projizierten Illustrationen die Martinsgeschichte erzählt, der die Kinder und deren Begleitung jedesmal aufmerksam folgen. Aber gerade bei diesem einführenden Part, der uns sehr wichtig ist und für uns unbedingt dazu gehört, kann die verantwortungsvolle Einhaltung der Coronaregeln nicht garantiert werden.


 

Die Kita Heilig-Kreuz hatte unabhängig davon, auch vor dem Hintergrund weiterhin steigender Inzidenzwerte eine Teilnahme aufgrund bestehender Hygieneauflagen im Vorfeld abgesagt. Die drei Kita-Gruppen drehen stattdessen in der Martinswoche getrennt an verschiedenen Tagen eine kleine Laternenrunde am Veltmanplatz oder Lousberg – Kinder, Eltern und Erzieherinnen. Ansonsten wurde hier wie im letzten Jahr nur auf Gruppenebene mit den Kindern das Martinsfest gefeiert. Anhand des Martinsliedes wurde per Diashow, Bild oder Bilderbuch, je nach Altersgruppe, die Geschichte vom teilenden St. Martin erzählt und zum Teil auch nachgespielt. Am Ende erhielt jedes Kind noch einen Weckmann, der auch in diesem Jahr wieder dankenswerterweise von unserem Krüzzbrür-Ordensträger Michael Nobis gespendet wurde.

Hoffen wir, dass es uns im November 2022 möglich sein wird, St. Martin in Heilig Kreuz wieder in gewohnten Umfang ausrichten zu können.

Für den Pfarrausschuss Heilig Kreuz

Michael Mathar