Pilgerweg der Krüzzbrür am Sonntag, 2. April 2017

Zu einem Pilgerweg in der Gegend um Walhorn (Ostbelgien) laden die Krüzzbrür am 5. Fastensonntag (So 2. April 2017) ein. Treffpunkt ist um 11 Uhr nach der Sonntagsmesse in Heilig Kreuz (Pontstraße) am Parkplatz Pontdriesch. Von dort geht es mit Privat-PKW’s nach Walhorn. Der eigentliche Start ist um ca.11:30 Uhr ab Parkplatz Walhorn. Die Dauer der etwa 5 km langen Strecke beträgt ca.  2 1/2 Stunden. Auf dem Weg gibt es insgesamt 5 Stationen, die seitens der Krüzzbrür gestaltet werden.

Der Pilgerweg führt über von Hecken gesäumte Feldwege, landwirtschaftliche Verkehrswege, über Wiesen und Hohlwege. Er ermöglicht Ausblicke auf die Walhorner Sankt-Stephanus-Kirche, auf den Kratersee am Steinbruch nahe Walhorn und auf die Walhorner Molkerei. Unterwegs passieren wir eine Gedenkstätte der Heiligen Margareta, Schutzpatronin und Nothelferin der Landwirte bei Unwetter, eine Banneux-Kapelle und einen von Ehrenamtlern gepflegten Kreuzweg, der an einem Calvarienberg mit überlebensgroßen weißen Figuren endet. Auch entdecken wir neben einem Spielplatz die Überreste eines Galgens, der im Jahr 1763 zum letzten Mal zum Einsatz kam.

Es wird empfohlen, witterungsgerechtes Schuhwerk zu tragen. Leider ist der Pilgerweg nicht für Rollstühle geeignet. Eine Anfahrtsskizze zum Startpunkt in Walhorn finden Sie hier.

Franz-Josef Staat, Vorsitzender

Pfarrausschuss Heilig Kreuz