Kinderkarneval 2017

Nicht nur ejjen Schuel weäd met jefiert

Spiel und Spaß bestimmten auch in diesem Jahr wieder den Kindernachmittag der Kita’s in Franziska von Aachen, der am 19. Februar um 14 Uhr im Adalberthaus begann.

Gleich zu Beginn hatte auch Märchenprinz Luc I. mit Hofstaat und Gefolge seinen Auftritt. 10 Minuten zuvor sah es noch so aus, als müsse der Märchenprinz vor fast leerer Kulisse auftreten, doch dann füllte sich der Saal schlagartig mit Kindern und Eltern, die den Darbietungen des  Prinzen, seines Hofstaates und den Tänzen des Tanzpaares und der Tanzgarde ihren begeisterten Beifall zollten.

Das Motto des Märchenprinzen „Ejjen Schuel doe weäd jeliert än met jefiert“ ließ sich durchaus auf die Kinder der Kita’s, also die Schülerinnen und Schüler in Spe, übertragen. Denn das Feiern in Form von Spielen, stand an diesem Nachmittag im Vordergrund. Sei es die Reise nach Jerusalem, der Staffellauf oder der Stopp-Tanz, um nur einige der Bewegungs- und Gesangsspiele zu nennen, alle machten munter mit. Gestärkt wurde sich zwischendurch mit Geflügelwürstchen, Limo und Quarkbällchen, die Krüzzbrür-Ordensträger Michael Nobis neben schönen Printenorden gespendet hatte.Mitreißend waren aber auch die Auftritte von De Bonneploecker 1977 e.V. mit Kinder- und Jugendpräsident Timo, mit  Kinder- und Jugendmariechen, den Little Beans, den Minnie Beans bzw. der Pampers Garde und den Wiesen-Kindern, sowie die Auftritte der Kinder- und Jugendgruppe der KG Horbacher Freunde 1998 e.V. mit Jugendpräsident Max, dem Junioren Mariechen, dem Junioren Tanzpaar und der Bambinigarde wie auch der Jugendgarde.


Durch den Nachmittag führte das Moderatorenpaar Melanie und Franz-Josef, verkleidet als Rotkäppchen und der Wolf. Musik und Technik lag wieder in den Händen von Heiner Schnitzler. Der Arbeitskreis St. Adalbert und der Pfarrausschuss Heilig Kreuz mit Programmgestalter Helmut Jacobi haben die Organisation im Hintergrund übernommen.

Im nächsten Jahr öffnen sich die Türen des Adalberthauses für den Kinderkarneval Franziska von Aachen am Samstag, 03. Februar 2018 und dann heißt es wieder:

Oche Alaaf !

Michael Mathar