Kinderkarneval 2016

Ausgelassene Stimmung beim Kinderkarneval in Franziska von Aachen

Beim karnevalistischen Kindernachmittag  am Samstag 30. Januar 2016 im Adalberthaus standen die Kinder aus den Kindertagesstätten von Franziska von Aachen im Mittelpunkt. Es ist schon was dran, an Herbert Grönemeyers Hit aus dem Jahr 1986 „Kinder an die Macht“, in dem es heißt, dass Kinder nicht berechnen, was sie tun, dass sie nicht unterscheiden nach schwarz und weiß, nach Hautfarbe, Aussehen und Herkunft.

Das Motto des letztjährigen Pfarrfestes der Pfarre Franziska von Aachen „Einheit in Vielfalt“ wurde von den Kindern an diesem Nachmittag wie selbstverständlich gelebt. Sie zeigten, wie Integration funktionieren kann. Egal welche Muttersprache, egal welche Religion, egal, ob arm oder reich, alle Kinder hatten viel Freude und Spaß an den gemeinsamen Spielen, die die Kita-Leiter Frank Schmitz von St. Foillan und Andrea Kranz von Heilig Kreuz initiiert hatten. Auch bei den Gesangseinlagen, die von Frank Schmitz am Klavier begleitet wurden, machten die Kinder begeistert mit.


Fotos - Stefanos Papageorgiou

In den Spielpausen richtete sich die Aufmerksamkeit der Kinder auf die auftretenden Gruppen. Der Märchenprinz der Stadt Aachen Paul III. erschien mit Hofstaat und Prinzengarde, das Tanzpaar Luisa Philipp und Marie Wilhelmi führten ihren Gardetanz auf und zum Schluss sangen Prinz und Hofstaat noch ein Öcher Liedchen. Unter den begleitenden Erwachsenen war unübersehbar unser Krüzzbrür-Ordensträger 2012 Oberbürgermeister Marcel Philipp zu erkennen.

Die Öcher Duemjroefe kamen mit ihrer Kindertanzgruppe, auch als „Duemjroefe-Kids“ bekannt. Kindertanzpage Marie Jungkeit legte eine klasse Solo-Nummer hin, bevor, anmoderiert von Kinderpräsident Sven Honds, die Showtanzgruppe musikalisch in eine Reise nach England entführte und damit das kleine Publikum entzückte.

Als dritten Programmpunkt hatte unser Programmgestalter Helmut Jacobi die Tanzgruppe Friesenrath gewinnen können. Im Grunde genommen waren es drei

 

Tanzgruppen: die „kleine“ Garde, begleitet von 2 Trommlern, die sichtlich ihr Können zu zeigen auftrat, und die „große“ Garde, die ebenfalls mit vollem Engagement ihren Gardetanz aufführte.  Mariechen Dana C. Glittenberg, die nach einer kleinen Unterbrechung mutig erneut mit ihrer Tanzdarbietung startete, wurde mit sehr viel Beifall für ihren tollen Tanz belohnt. Die „mittlere“ Showtanzgruppe“ tanzte zum Motto „Friesenrath in Honolulu on Tour – doch am schönsten ist in Bad Aachen die närrische Kur“. Den Schlusspunkt setzen „De helpe Jonge“ mit der Gesangsnummer „Alaaf der Öcher Schäng“.

Auch das Moderatorenpaar Franz-Josef und Melanie sind am karnevalistischen

Kindernachmittag einfach nicht mehr wegzudenken. Sie setzten ganz am Ende einen Glanzpunkt, den die Kinder nicht so schnell vergessen werden. Sie holten aus dem Zeichentrickfilm „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ von Walt Disney die Eiskönigin Elsa und Olaf, den Schneemann in den Saal und alle Kinder waren total aus dem Häuschen. Schließlich durfte sich noch jedes Kind mit Olaf fotografieren lassen.

Der Arbeitskreis St. Adalbert und der Pfarrausschuss Heilig Kreuz sorgten wie in den vergangenen Jahren dafür, dass im Umfeld der Veranstaltung alles reibungslos klappte; angefangen beim Herrichten der Räumlichkeiten über die Bewirtung bis hin zur Garderobe.

Herzlichen Dank sagen wir an Heiner Schnitzler, der an dem Nachmittag für die Technik sorgte, und an Krüzzbrür-Ordensträger 2014 Michael Nobis, der wieder tolle Printenorden, Quarkbällchen und Berliner gesponsert hat.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Kinderkarneval in Franziska von Aachen am 18. Februar 2017, zu dem wir herzlich einladen.

Michael Mathar